Darmtherapie

 

Ein gut funktionierender Darm ist die Grundvoraussetzung für ein gesundes Immunsystem und gesunde Organe.

Der Darm hat eine Oberfläche von 400 m2. Er ist das größte Verdauungs- und auch das größte Immunorgan.
Im Darm befinden sich nahezu 80 % aller Immunzellen. Mit der Nahrung werden dem Organismus nicht nur lebenswichtige Nährstoffe und Energielieferanten zugeführt, sondern auch unzählige Fremdstoffe und Krankheitserreger. Daraus folgt eine lebenswichtige Doppelfunktion der Darmschleimhaut. Sie muss für Nährstoffe durchlässig sein, aber gleichzeitig das Eindringen von Schadstoffen verhindern.
Zahlreiche Faktoren, wie z.B. falsche Ernährung und Medikamente können die Schleimhäute schädigen.
Eine geschädigte Darmschleimhaut kann zu zahlreichen Erkrankungen führen, wie dem Reizdarmsyndrom, Infektanfälligkeit (Bronchitis, Harnwegsinfekte usw.), rheumatischen Erkrankungen, Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma bronchiale, Nahrungsmittelallergien und Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.

Die Verabreichung bestimmter Substanzen – wie auch ggf. eine Umstellung der Ernährung – ermöglicht, den Darm in sein Gleichgewicht zurückzuführen.

Homeopathy Collage