Spagyrik

 

Die spagyrischen Heilkräfte geben vital armen Organen frische Energie.

Die Spagyrik geht auf den Alchemisten und Arzt Paracelsus (1493-1541) zurück.

Die Spagyrik beschreibt eine spezielle Methode der Auf- und Zubereitung pflanzlicher, mineralischer, tierischer oder körpereigener Stoffe.

Ein wesentlicher Bestandteil der spagyrischen Arzneimittelherstellung ist die Destillation, d.h. das Verdampfen und die Wiederherstellung von Stoffen. Zu Beginn werden die Stoffe oft eingeweicht, getrocknet oder verascht. Zum Schluß werden die verschiedenen Zwischenstufen zusammengeführt und die „Quintessenz“ entsteht.

Spagyrisch hergestellte Heilmittel dienen ebenfalls dazu, die Selbstheilung zu unterstützen.

Alternative medicine